Hundeschule von Caroline Sistermann geb. Altmayer- Training in der Sprache Ihres Hundes bei Ihnen zuhause - egal ob sie in Stolberg, Aachen, Übach-Palenberg, Würselen, Eschweiler, Langerwehe, Baesweiler, Alsdorf, Herzogenrath, Köln, Heerlen, Raeren und Umgebung wohnen

Sinnvolle Beschäftigung nach der Therapie

Nach der Therapie haben Sie einen leinenführigen Hund, der in verschiedenen Situationen mit Blickkontakt abfragt, was zu tun ist. Sie haben keine Arbeit mehr dem Hund hinterherzurennen, sich über andere Marotten zu ärgern und ihm Beute abzunehmen.                    

Was also fangen wir während des Spaziergangs mit unserem Hund an?

Das Werfen von Beute bringt unseren Hund zum unerwünschten Jagen und Artgenossenkontakte mit nicht sozialisierten Hunden oder Hunden, die die Situation selbst regeln, können zu Artgenossenaggressionen führen, bei denen wir einschreiten müssen.

Wir können unseren Hund sinnvoll und geistig beschäftigen mit Anti-Giftköder-Training, Blickkontaktübungen, Joggen, Radfahren, Agiliy, Tricks und Wassersuchspielen mit Leckerchen. Sprachlose Führung hat sehr viele Facetten, die unendlich viele Möglichkeiten der täglichen Beschäftigung bieten.



Ich biete Ihnen Anregungen, um Ihre täglichen Spaziergänge kreativ gemeinsam zu gestalten und die Leinenführigkeit und die Orientierung am Menschen spielerisch zu festigen. Sie können einzelne Möglichkeiten der Beschäftigung raussuchen und mich im Einzeltraining darauf ansprechen oder Sie buchen mein Beschäftigungstraining zu 30 Euro für ca. 1-2 Stunden.